Werben
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinsam mehr erreichen

Werben, den 25.07.2019

In der aktuellen Situation, in der unzählige Helfer im Einsatz sind bei Waldbränden, Verkehrsunfällen oder im Urlaubsstau auf der Autobahn, erhielten die Kinder der Kita „Pusteblume“ in Werben einen Einblick darin, wie wichtig es ist zu helfen.

Trotz der angespannten Lage gelang es dem Team der Kita mit Unterstützung von Förderverein und Eltern für den ersten „Helfer- und Rettertag“ mehrere Organisationen zu mobilisieren, um bereits den Kleinsten zu vermitteln, welche Möglichkeiten es im Notfall gibt, und was sie selbst tun können.

Auf dem Spielplatz waren an verschiedenen Stationen die Freiwillige Feuerwehr aus Briesen mit einem Einsatzfahrzeug sowie einem Brandhaus, das DRK mit einem Erste-Hilfe-Kurs für Kinder, die Revierpolizei aus Burg und der ADAC mit Fahrzeugen aus der Flotte der „Gelben Engel“ vertreten. Auch ein Notfalltelefon stand zum Üben zur Verfügung.

Die über einhundert Kinder staunten nicht nur über die Technik, sondern auch über die Tatsache, dass nicht nur die „Großen“ Verantwortung übernehmen können. Ganz wichtig ist den Erzieherinnen und Erziehern der Kindertagesstätte aus Werben, dass die Kinder jetzt wissen, wo und wie sie in Notfällen Hilfe bekommen.

Vielleicht sind einige der Kinder in naher Zukunft auch als Feuerwehrmann oder als Ersthelfer unterwegs. Das Interesse ist auf jeden Fall geweckt worden.

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Beteiligten, die diesen einmaligen Tag ermöglichten.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Gemeinsam mehr erreichen