Werben
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Da wird das Kind in jedem von uns wach.“

Werben, den 15.06.2022

Direkt am Europaradweg in der Gemeinde Werben/Wjerbno soll ein naturnaher Abenteuerspielplatz der besonderen Art entstehen. Neben jeder Menge Eigenleistung braucht es dazu auch monetäre Unterstützung. Die brachte heute Infrastrukturminister Guido Beermann in Form eines Förderbescheids über 15.000 Euro aus Lottomitteln.

 

Werben/Wjerbno.  „Zeit, Geld und ganz viele ehrenamtliche Helfer, die mit dem Herzen dabei sind“, beschreibt Werbens Bürgermeister Joachim Dieke, wie das Projekt des naturnahen Abenteuerspielplatzes umgesetzt werden soll. Entstanden ist die Idee im Rahmen der von der brandenburgischen Kommunalverfassung vorgeschriebenen Stärkung der Kinder- und Jugendbeteiligung. In einer Kinderkonferenz in Werben/Wjerbno erklärten die Mädchen und Jungen, dass der Spielplatz am Sportplatz „was für Babys“ sei. Sie wünschten sich einen Abenteuerspielplatz und brachten auch gleich ein paar Ideen mit. Bürgermeister Dieke konnte seinerzeit nichts zusagen, befindet sich die Gemeinde doch in der Haushaltssicherung. Doch die Resonanz auf Aufrufe zur Unterstützung wurden gehört und viele Unternehmen spenden Material, Technik und auch Arbeitsleistung. Zahlreiche Spenden, u. a. von der Sparkasse Spree-Neiße 2.500 Euro aus dem Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens, gingen ein und fast zehn ehrenamtliche Helfer packen regelmäßig mit an. Der Bau erfolgt komplett in Eigenleistung. Dank eines Hinweises der Landtagsabgeordneten Roswitha Schier beantragte die Gemeinde die Förderung aus Lottomitteln. „Das ist eine ganz wichtige Unterstützung“, dankte Joachim Dieke dem Infrastrukturminister. Guido Beermann zeigte sich sichtlich beeindruckt von so viel Engagement: „Das macht einen Ort wie Werben lebenswert, weil man weiß, es sind viele da, mit denen man gemeinsam etwas aufbauen kann.“ Die Lottomittel, die zur Stärkung genau solchen ehrenamtlichen Engagements verwendet werden sollen, kämen hier genau richtig.

Geplant ist direkt am Sportplatz in Werben/Wjerbno die Errichtung eines Hexenhäuschens umgeben von Rohren und Tunneln zur Erkundung auf einem kleinen Kletterwall. Durch die miteinander verbundenen Tunnel ergeben sich wunderschöne Spiel- und Versteckmöglichkeiten, durch die kleine Klettererhöhung werden Motorik und Sensorik der Kinder geschult. „Da wird das Kind in jedem von uns wach“, so der Minister begeistert.

Die Fertigstellung des ersten Spielplatzbereiches soll noch in diesem Sommer erfolgen.

 

Pressemitteilung des Infrastrukturministeriums: Lottomittel für Dorfplatz Spielplatz in Werben/Wjerbno

 

Bild zur Meldung: Vor der Baustelle des künftigen Abenteuerspielplatzes übergab Infrastrukturminister Guido Beermann (2. v. r.) den symbolischen Scheck an Bürgermeister Joachim Dieke und an die Vorsitzende des Traditionsvereins Werben, Madeline Koalick (2. v. l.). Auch Amtsdirektor Tobias Hentschel (r.), Landtagsabgeordnete Roswita Schier (hi.) und Sorben-/Wendenbeauftragte Anett Sischke (l.) freuen sich über die großartige Unterstützung. (Foto: K. Möbes)

Fotoserien


Infrastrukturminister überbringt Lottomittel für großen Abenteuerspielplatz in Werben/Wjerbno (15.06.2022)