Kulturausschuss bedankt sich bei Ehrenamtlern und Engagierten

Werben, den 23.04.2019

Als Ersatz für die immer größer werdende Tanne am Mato-Kosyk-Denkmal in der Hauptstraße, welche in der Weihnachtszeit immer leuchtend bunt erstrahlt, wurde im vergangenen Jahr ein "Nachwuchs-Tannenbaum" gepflanzt. Leider hat dieser den heißen und trockenen Sommer nicht überstanden. Deshalb wurde nun ein neuer Baum gepflanzt, tatkräftig unterstützt von den Kameraden der Feuerwehr Louis Thom und Thomas Konzack, welche sich jedes Jahr aufs Neue um die schöne Weihnachtsbeleuchtung kümmern, und vom Wehrleiter Manuel Marrack (Foto). Gesponsert wurde der Baum von Firma Gayh aus Werben. Dafür bedanke ich mich im Namen der Gemeinde ganz herzlich. Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei Firma Bautec, insbesondere bei Jörg Bandmann, für die Bereitstellung einer mobilen Hebebühne, um die Lichterkette an der Hauptstraße und im Gutspark abnehmen zu können.

In der Sonnenstraße ist unterdessen am alten Standort eine neue Milchrampe errichtet worden. Über Spenden in Form von Milchkannen würden sich die Gemeinde und die Anwohner sehr freuen.

Im Mai wird nach langer Planung das zweite Ortsbegrüßungsschild, diesmal am Ortseingang von Burg aus kommend, errichtet.

Einen ganz großen Dank richtet der Kulturausschuss an die Jugend, die trotz schwieriger Zeiten und vieler Vorschriften Osterfeuer, Maibaumstellen und Hahnrupfen organisiert und veranstaltet. 

Auch wenn in diesem Jahr Technik und Fahrer fehlten, und die Dorf-Jugend deshalb das Holz für das Osterfeuer im Dorf nicht abholen konnte, wurde der Holzhaufen nicht kleiner. Ein Dank geht an alle, die an ihre Nachbarschaft gedacht und sich zusammen einen Container bestellt haben, oder durch eigene Technik ihr Holz zum Osterfeuer brachten.

Ein voller Erfolg war erneut der Ball der Vereine. Auch dafür möchte sich der Kulturausschuss beim Festkomitee um Madeline Koalick und bei allen teilgenommenen Vereinen herzlichst bedanken. Wir hoffen auch in den nächsten Jahren auf zahlreiche Zuschauer und aktive Gruppen.

Daniel Troppa

Vorsitzender Kulturausschuss

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kulturausschuss bedankt sich bei Ehrenamtlern und Engagierten